NEWS

Hier siehst Du, wie Du und die anderen Panelisten bei den QuickPolls abgestimmt haben.

58% würden sich nicht per Whatsapp krankschreiben lassen

Published on 02.08.2019 by

Ein Hamburger Start-up Unternehmen stellt Arbeitnehmern bei Erkältung nach einer kurzen Symptomabfrage eine gültige Krankschreibung per Whatsapp aus. Die Kosten hierfür liegen bei neun Euro, man kann sich bis zu drei Tage krankschreiben lassen.
Würdest Du ein solches Angebot nutzen, wenn Du erkältet bist?


Ja
30,1%

Nein
58,2%

Bin mir nicht sicher
11,6%

292 Teilnehmer
Erhebungszeitraum: 31.07. bis 02.08.2019

Der Quick Poll ist ein Instrument zur kurzfristigen Trendmessung unter beliebigen Teilnehmern aus dem OmniPanel und beansprucht keine Repräsentativität für sich.

Zurück zur Übersicht…

QuickPoll

Frauenquote in Vorständen

Nach dem Willen von Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (SPD) soll ab Mai 2021 ein Frauen-Mindestanteil in Unternehmensvorständen vorgeschrieben werden. Demnach müsste ein Vorstand eines börsennotierten Unternehmens von mehr als drei Mitgliedern mit wenigstens einer Frau besetzt werden, dies beträfe rund 100 deutsche Unternehmen. Für einen entsprechenden Gesetzesentwurf gab es bislang von den CDU geführten Ministerien keine Zustimmung.
Wie ist Deine Position zu einer solchen Frauenquote in Unternehmensvorständen?

  • Befürworte ich
    50%
  • Lehne ich ab
    36%
  • Bin mir nicht sicher
    13%

(248 Teilnehmer bisher)

QuickPoll

Langsame Kassen

In einem Supermarkt in Japan gibt es, speziell für ältere Menschen, „langsame Kassen“, um Schlangen genervt wartender anderer Kunden zu vermeiden. An diesen Kassen muss sich niemand gestresst fühlen, wenn beispielsweise die Kleingeldsuche etwas länger dauert, auch die Kassierer sind auf die besonderen Bedürfnisse der langsameren Kunden eingestellt.
Was meinst Du, sollte es solche „langsamen Kassen“ auch in deutschen Supermärkten geben?

  • Ja
    76%
  • Nein
    18%
  • Bin mir nicht sicher
    4%

(129 Teilnehmer bisher)